Ein Genre, dass zwischen Poetry Slam und Romanen liegt ist die Kurzgeschichte. Schon deutlich länger als ein PoetrySlamText zeichnet sich die Kurzgeschichte für mich vor allem dadurch aus, dass sie im Schreibstil wesentlich prosaischer ist, als die SlamTexte, die sich in meinem Fall oftmals eher an der Lyrik orientieren. Besonders gefallen mir Kurzgeschichten, weil sie den Fokus auf eine bestimmte Szene innerhalb eines Lebens richten, die für eine der handelnden Personen besonders ist. Sie orientiert sich damit thematisch auch an der Novelle, ist aber wiederum kürzer als die Novelle. Ich sehe die Kurzgeschichte also als eine Art Durchgangsstadium, das sich durch zwei Eigenschaften ihrer «Nachbarn» – einerseits die Kürze und Prägnanz von PoetrySlam Textenu, andererseits die erzählerische Tiefe von prosaischen Texten – auszeichnet.
Und – ganz pragmatisch – man kann Kurzgeschichten schneller schreiben als Novellen oder gar Romane. Ein in unserer Zeit nicht zu vernachlässigender Faktor.

Folgende meiner Kurzgeschichten sind zurzeit online verfügbar:

Rehagenzglas

Die Sonne war bereits untergegangen. Im Schrehbergarten brannte noch Licht. Ich wusste, dass mein Vater oft lange alleine vor der Hütte sass und den Vögeln beim Streiten zusah. Ich hatte ihn dabei einmal beobachtet und ein Lächeln auf seinen Lippen beobachtet, dass ich damals nicht verstanden hatte. Wir waren uns oft sehr nah, manchmal so […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für Rehagenzglas

11 Rehcycling

Die zusammengezogenen Augenbrauen Edis hatten mich anfangs ein bisschen zweifeln lassen. Würde er mir glauben? Ich blickte nach unten, suchte Halt an dem Kugelschreiber, den ich zwischen meinen Fingern drehte. Jedes Auto, das vorbeifuhr, machte die Sekunden länger, die Situation angespannter. Ich zuckte zusammen, als er das Gespräch schliesslich eröffnete. Als er dann mit meiner […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 11 Rehcycling

10 Rehduziert

Rehduziert Die Fahrt begannen wir schweigend. Edi starrte auf die Strasse. «Geht’s dir nicht gut?», hatte er mich gefragt, nachdem ich ihm erklärt hatte, dass aus seinem Auto Geweihe kämen. «Ein Rehnault meinst du?» Ich war nicht verwundert, dass er so reagierte. Was hatte ich erwartet? Natürlich musste er glauben, ich sei durchgedreht. Ich war […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 10 Rehduziert

09 Der neue Rehnault

Der neue Rehnault Die zweite Halbzeit war ich hauptsächlich damit beschäftigt mir Worte zurechtzulegen. Die ersten Versuche endeten allesamt in Kopfschütteln. Es klang einfach alles zu abstrus. Dennoch war mir klar, dass ich mit Edi würde reden müssen. Das war die einzige Chance, nicht durchzudrehen. Falls ich das nicht sowieso schon war. Aber der Referreh […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 09 Der neue Rehnault

08 Der Rehferee

Der Rehferee Es war kurz nach dem Anpfiff gewesen. Zuerst hatte ich einfach die Augen fest zugekniffen. Aber es war dabei geblieben. Da rannte ein Reh mit einer Pfeife im Mund durchs Stadion! Mein Blick zu Edi hatte kein Licht ins Dunkel gebracht. Er war dagesessen wie immer, hatte an seinem Snickers gekaut. Irgendetwas war […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 08 Der Rehferee

06 Rehvolution

Am Anfang bin ich noch ziellos durch die Stadt gefahren. Ordne deine Gedanken, habe ich zu mir gesagt. Zu viel war passiert. Zu schnell war es gegangen. Und seit ich an Elisa gedacht hatte, lag auf all meinen Überlegungen ein zarter Schleier von Ärger, Wut und Unverständnis. Seine Abwesenheiten. Und die Rehe. Diese Unachtsamkeit. Und […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 06 Rehvolution

05 Rehsistent

Als ich das Gartentor hinter mir geschlossen hatte, blieb ich stehen. Mein Vater erzählt mir in seinem Schrehbergarten vom Imperrehtor und der Rehinkarnation. Als ich meinen Autoschlüssel aus der Tasche holte und den Knopf zur Entriegelung drückte, musste ich nochmal auflachen. Es war ja nicht das erste Mal, dass er derartige Dinge behauptete. Wobei diese […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 05 Rehsistent

02 Schrehbergarten

  Also. Ich habe euch Beweise versprochen. Hier wie alles begann: Ich wollte meinen Vater in unserem Garten besuchen. Ich war 30 Minuten zu früh. Als ich langsam zum Eingang ging – schon ein «Hallo!» auf den Lippen – stutze ich. Was war das? Von seinem Kopf standen zwei riesige Ohren ab! War etwa der […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 02 Schrehbergarten

01 Der Verschwörungstheoretiker

  Sie denken, alles was Sie sehen ist wahr? Oder haben Sie vielleicht auch schon einmal an den Wahrheiten gezweifelt, die uns von Wissenschaft, Politik und Medien täglich unterbreitet werden? Manchmal sagt einem doch sein gesunder Menschenverstand, dass das alles nicht stimmen kann. Sind Sie ein kritischer Geist? Dann treten Sie aus Ihrem Geisterdasein heraus […]

Posted in Kurzgeschichten, Literatur | Kommentare deaktiviert für 01 Der Verschwörungstheoretiker

Der E-Pianist

Posted in Kurzgeschichten | Kommentare deaktiviert für Der E-Pianist